Musica Judaica

Rückschau auf die Veranstaltungen des Vereins im Jahr 2010

9. 12. 2010

AKADEMISCHE FEIER

Auf Anregung des Vereins Musica Judaica verlieh die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main Herrn Professor Dr. Peter Cahn die Ehrensenatorenwürde. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Wolfgang Lessing (Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden), und das künstlerische Programm gestalteten Lehrende und Studierende der Hochschule.
Bei dem Festakt kamen einige Werke aus dem reichen kompositorischen Schaffen von Prof. Cahn zur Aufführung.


15.09.2010

KAMMERMUSIK

JOSEPH JOACHIM
(1831-1907)
Hebräische Melodien op. 9
KARL WEIGL
(1881-1949)
Sonate für Viola und Klavier
JOACHIM STUTSCHEWSKY
(1891-1982)
Kol Nidrei
FREDERICK JACOBI
(1891-1952)
Fantasy for Viola and Piano
LÉO WEINER
(1885-1960)
Drei ungarische Tänze

Ausführende: Rebekka Adler, Viola
Stephane Ginsburg, Klavier


02. 06. 2010

LIEDERABEND

DIMITRI SCHOSTAKOWITSCH
(1906-1975)
Aus jiddischer Volkspoesie, Liedzyklus op. 79
HANS KRASA
(1899-1944)
5 Lieder, op. 4
LEONARD BERNSTEIN
(1918-1990)
La bonne cuisine (four recipes), I hate music
VIKTOR ULLMANN
(1898-1944)
6 geistliche Lieder
MAURICE RAVEL
(1875-1937
Chanson hébraïque
Deux mélodies hébraïques

Ausführende: Gabriele Hierdeis, Sopran, Birgit Schmickler, Alt, Daniel Sans, Tenor, Thorsten Larbig, Klavier und Heddayet Djeddikar, Klavier


27. 04. 2010

Vortrag

in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (Prof. Ackermann)
Prof. Dr. Ute Jung-Kaiser
Paul Celans Todesfuge. Künstlerische Transformationen
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt

Kontakt:

MUSICA JUDAICA e.V.
c/o Institut für Musikwissenschaft, HP 151
Goethe-Universität
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt am Main
info@musica-judaica.de